Übersicht

Umwelt und Nachhaltigkeit

Konsequentes Verbot von Glyphosat

Erneute Medienberichte über die Grenzwertüberschreitung bei Pflanzenschutzmitteln im Grundwasser nimmt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und stellvertretende Oytener Gemeindebürgermeister, Heiko Oetjen, zum Anlass, alle Bauhöfe der Städte und Gemeinden im Landkreis Verden aufzufordern, sorgsam mit der Verwendung von Pflanzenschutz- und Unkrautvernichtungsmitteln umzugehen. Außerdem verlangt Oetjen vom Bundesgesetzgeber das Verbot von Glyphosat.

Woche der Umwelt 2016

Wie die SPD-Bundestagsabgeordnete Christina Jantz mitteilt, beginnt die Bewerbungsphase für Aussteller der fünften Woche der Umwelt am Sitz des Bundespräsidenten in Berlin.

Elektromobilität: Behörden sollen zum Vorbild werden

Nach Abschluss der nationalen Konferenz der Bundesregierung zur Elektromobilität hat SPD-Kreisvorsitzender Bernd Michallik gefordert, dass nach den schönen Sonntagsreden jetzt konkrete Taten folgen müssen. Dazu gehöre als erster wichtiger Schritt, dass Ladekapazitäten für Elektroautos bei Landes- und Kommunaleinrichtungen künftig flächendeckend angeboten werden sollten. Gerade die Öffentliche Hand sollte hier Vorbild sein, betont Bernd Michallik.

Klingbeil fordert Antragsstopp bei Lagerstättenwasser-Verpressung

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat Exxon Mobil und andere Erdgasunternehmen aufgefordert, aktuelle Anträge für die Verpressung von Lagerstättenwasser zurückzuziehen bis die neuen Gesetze im Bereich der Erdgasförderung in Kraft getreten ist. Klingbeil bezieht sich dabei auf Pläne von Exxon an der Bohrung Walsrode H1.

Zukunft der Erdgasförderung muss eine politische Entscheidung bleiben

Vor dem Hintergrund aktueller Debatten zum Thema Erdgasförderung und Fracking und der heutigen Beratung im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages erklärt der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies: „Wir in Niedersachsen teilen die gerade geäußerte Auffassung der Akademie der Technikwissenschaften nicht, dass Fracking in unkonventionellen Lagerstätten in vier Probebohrungen bundesweit getestet werden soll. Die Risiken für die Umwelt sind derzeit nicht abzuschätzen.

SPD-Netzwerker sprechen sich gegen Fracking aus

Unter Federführung der örtlichen Bundestagsabgeordneten Christina Jantz hat das Netzwerk Berlin eine Erklärung zum Fracking verabschiedet. Darin heißt es, dass es auf absehbare Zeit kein Fracking zur Förderung von Schiefer- und Kohleflözgas in Deutschland geben soll.

Fracking-Anhörung im Deutschen Bundestag

Im Deutschen Bundestag fand eine öffentliche Anhörung des Umweltausschusses statt. Der vorliegende Gesetzentwurf zum Fracking stand auf der Tagesordnung. „Unsere Region ist besonders von dem anfallenden Lagerstättenwasser betroffen. Hierzu konnte ich in der Anhörung Fragen an die Experten stellen. Für mich ist deutlich, dass es einen zwingenden Nachbesserungsbedarf am Gesetzesentwurf gibt“, so Christina Jantz.

Sicherheit der Biogas-Anlagen im Landkreis Verden

Die SPD-Fraktion im Verdener Kreistag hat sich mit folgendem Prüfauftrag bezüglich der Sicherheit von Biogas-Anlagen an den Landkreis Verden als Untere Wasserbehörde gewandt, teilt Heiko Oetjen (Oyten) als Vorsitzender der sozialdemokratischen Kreistagsfraktion mit.

Verwendungsverbot von Glyphosat

SPD-Kreisvorsitzender Bernd Michallik hat sich für ein weitgehendes Verbot des Unkrautmittels Glyphosat ausgesprochen. Es muss aber schon jetzt etwas geschehen, damit die Menschen vor den Gefahren durch die Verwendung von Glyphosat geschützt werden. Deshalb appelliert die Kreis-SPD an die Bauhöfe des Landkreises und der Städte und Gemeinden ab sofort auf freiwilliger Basis auf dieses Unkrautvernichtungsmittel zu verzichten.

„SuedLink darf nicht nur in Bayern diskutiert werden“

Gestern hat die bayerische Landesregierung in einer erstmals offiziellen, schriftlichen Stellungnahme einen alternativen Trassenverlauf der SuedLink-Trasse ins Spiel gebracht. Nach den Plänen Bayerns soll die Trasse vermehrt durch Hessen und Baden-Württemberg verlaufen, anstatt durch Bayern.

Genpflanzen bundesweit verbieten – VerbraucherInnnen schützen!

Der Achimer SPD-Kreistagsabgeordnete Fritz-Heiner Hepke hat die aktuelle Forderung der SPD-Bundestagsfraktion nach einem bundesweiten Genpflanzenverbot im Rahmen der SPD-Programmdebatte 2016 für den Landkreis Verden nachdrücklich begrüßt. "Wir brauchen ein verbindliches Verbot und eine bundeseinheitliche Regelung statt eines landesgesetzlichen Flickenteppichs", betonte der Vizechef der SPD-Kreistagsfraktion.

Änderungen am Fracking-Gesetzentwurf nötig

Der Deutsche Bundestag hat heute in seiner ersten Lesung über das Gesetz zur Änderung wasser- und naturschutzrechtlicher Vorschriften zur Untersagung und zur Risikominimierung bei den Verfahren der Fracking-Technologie, das so genannte Fracking-Gesetz, beraten.

Aufruf zum Bundeswettbewerb ökologischer Landbau 2016

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Christina Jantz ruft örtliche Betriebe auf, sich am Bundeswettbewerb „Ökologischer Landbau 2016“ zu beteiligen. Gesucht wird nach Betrieben mit Konzepten zu Tierhaltung, des Natur- und Ressourcenschutzes oder des Energiemanagements.

Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete besuchen Strohballenhaus

Gemeinsam mit Bürgermeister Lutz Brockmann besuchten der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Florian Pronold, und die hiesige SPD-Abgeordnete Christina Jantz das so genannte Strohballenhaus. Das Norddeutsche Zentrum für Nachhaltiges Bauen (NZNB) war gerade am Wochenende zuvor feierlich eingeweiht worden.

Termine