Mahl der Arbeit mit Frank Henning, Arbeitsmarktexperte der SPD-Landtagsfraktion

Frank Henning
Frank Henning Bild: Lukas Gruenke

Nach zweijähriger Coronapause veranstaltet die sozialdemokratische Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen im Landkreis Verden (AfA) wieder ihr traditionelles „Mahl der Arbeit“, welches als Veranstaltungsformat auf einer Idee des unvergessenen früheren Bundesbauministers Karl Ravens beruht und von der AfA im Landkreis Verden mit der Corona-Unterbrechung seit Jahrzehnten fortgeführt wird.

In diesem Jahr sind  neben der AfA auch der SPD-Kreisverein Verden sowie die SPD-Ortsvereine Verden und Langwedel/Etelsen mit Dr. Dörte Liebetruth (MdL), Eva Hibbeler und Bernd Michallik an der Spitze Mitveranstalter der öffentlichen Festveranstaltung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Gewerkschafter, Mitglieder von Betriebs- und Personalräten sowie gewerkschaftlichen Vertrauensleuten, soweit diese der SPD nahe stehen.

Das „Mahl der Arbeit“ findet in diesem Jahr am Freitag, 29. April, ab 19 Uhr, im Saal des Gasthauses Klenke, Langwedel, Herrenkamp 2, statt. Die Begrüßungsansprache wird AfA-Kreisvorsitzender Dietmar Teubert halten. Ehrengast und Hauptredner auf der Arbeitnehmertagung im Vorfeld des 1. Mai ist diesmal der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Frank Henning. Der Landtagsabgeordnete aus dem Osnabrücker Land spricht zum Thema:

„Wie sichern wir den Industriestandort Niedersachsen in Zeiten der Transformation und Arbeitnehmerrechte in der digitalisierten Arbeitswelt“. Auf der Veranstaltung ist Gelegenheit zu einer freimütigen und breiten Aussprache gegeben.

Die Veranstalter rufen alle Interessierten unter Beachtung der aktuellen Corona-Regeln zur Teilnahme auf. Natürlich werden wieder ein leckerer Imbiss und Getränke gereicht. Deshalb werden verbindliche Anmeldungen ab sofort bis einschließlich 22. April 2022 bei Dietmar Teubert, Tel. 04231/85257 oder Mail: dietmar.teubert@nullspd-kreis-verden.de  oder in der SPD-Geschäftsstelle, Tel. 04202/84201 oder Mail: Roland.Guettler@nullspd.de erbeten.