BauKulturLand-Verein Elbe Weser wird Modellregion für Forschungsprojekt

Das Bundesbauministerium unter Barbara Hendricks (SPD) hat an diesem Dienstag acht Modellregionen für den Start des Forschungsprojekts „Baukultur und Tourismus – Kooperation in der Region“ bekanntgegeben. Ziel des Projektes ist die Vernetzung im ländlichen Raum. Unter den Ausgewählten findet sich auch das „Forum BauKulturLand zwischen Elbe und Weser“. Der Verein richtet sich an Interessierte in der Region, die gemeinsam die Baukultur entwickeln und fördern wollen.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete für Osterholz und Verden, Christina Jantz-Herrmann, freut sich über die Auswahl: „Regionale Baukultur ist ein gutes Fundament für einen qualitätsvollen Tourismus.“ Daher begrüße sie, dass das Bauministerium regionale Akteure bei Bauplanung und Tourismus zusammenbringe und so auch die Vernetzung im ländlichen Raum fördert. „Die Region zwischen Elbe und Weser hat so viel zu bieten. Daher ist das Forum BauKulturLand völlig zurecht ausgewählt worden“, so Jantz-Herrmann weiter.

In den ausgewählten Modellregionen werden nun mit dem Ministerium geeignete regionalspezifische Baukultur- und Tourismus-Strategien entwickelt. Diese bilden die Grundlage für dauerhafte Kooperationen und Netzwerke sowie für die Entwicklung historischer und moderner Architektur zu touristischen Anziehungspunkten.