„Hol‘ über!“: Neue Solar-Allerfähre verbindet Otersen und Westen

Christina Jantz-Herrmann, Bundestagsabgeordnete für Osterholz und Verden, war bei der Jungfernfahrt der neuen Solar-Allerfähre zwischen Westen und Otersen dabei. Deutschlands zweitkleinste Fähre verbindet die Gemeinden Dörverden und Kirchlinteln.

Christina Jantz-Herrmann und weitere Gäste an Bord der „Marie Hoffmann“. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von den „Moordieker Jungs & Deerns“.

Nach 16 Jahren Fährbetrieb wurde es Zeit für eine Neu-Investition: Die Fährleute des Heimat- und Fährverein Otersen mit ihrem 1. Vorsitzenden Günter Lühning freuten sich über die neue solarbetriebene Allerfähre, die Fahrgäste trockenen Fußes über die Aller bringt. Taufpatin Josephine Bening, selbst 100.000ster Fahrgast der Fährverbindung, hat die neue Fähre auf den Namen „Marie Hoffmann“ getauft.

„Das Übersetzen mit der neuen Solar-Allerfähre ist ein echtes Erlebnis. Die ‚Marie Hoffmann‘ verbindet Otersen und Westen und ist eine schöne Gelegenheit, die Aller zu überqueren, sowohl für Einheimische, als auch für die zahlreichen Fahrrad-Touristen, die im Sommer den Landkreis Verden besuchen“, freut sich Christina Jantz-Herrmann.