Eine 10. Klasse der Realschule Verden hat die Bundestagsabgeordnete Christina Jantz (SPD) in Berlin besucht. Auch wenn keine Sitzungswoche des Bundestages war, reiste die Abgeordnete gerne nach Berlin, um sich den persönlichen, aber auch politischen Fragen der Schülerinnen und Schüler zu stellen. Die Politikerin schilderte ihren Weg in die Politik und machte den Jugendlichen Mut, sich politisch zu engagieren.

„Die Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern zeigen mir immer wieder, dass Politik sie durchaus bewegt. Seien es Fragen zur Internationalen Politik oder Inlandsthemen – vieles wird sehr kritisch hinterfragt. Die Schüler interessierten sich vor allem für die doppelte Staatsbürgerschaft und die Reform der Fragestunde im Deutschen Bundestag“, so die Bundestagsabgeordnete.

„Ich finde es schön zu sehen, wie sich junge Menschen für Politik begeistern lassen. Nur wenn wir schon junge Leute auf die ein oder andere Weise für Politik interessieren, werden sie sich für unser demokratisches Gemeinwesen einsetzen“, resümiert Christina Jantz.